Hanna Zwerger

en johanna.zwerger(at)arcor.de
© Hanna Zwerger
Detail 3 Detail 3 Store B

store

Beschreibung zu der Arbeit „Store": Ausgestellt wurde das Fotoobjekt im Rahmen der Jahresausstellung 1999 im Kunstpark Ost, und im Jahr 2000 in der Bayerischen Börse.

Dem Betrachter bietet sich eine 10 qm große „Gardine" mit zwei Ansichtsseiten. Der alltägliche Einrichtungs-, beziehungsweise Gebrauchsgegenstand, der normalerweise wenig Beachtung findet, bekommt hier etwas Objekthaftes, Skulpturelles. Die Fotoinstallation „Store" hat eine Gesamtgröße von ca. 2 m auf 5 m und besteht aus 180 Einzelelementen. Fotografiert wurde eine Gardine aus der Froschperspektive. Ein und die selbe Aufnahme wurde gespiegelt und in dem Format 18 x 27 cm 180 mal wiederholt, während auf der Rückseite ein anderes Foto 180 mal wiederholt wurde. Die Fotos sind auf Bildträgem fixiert, die Einzelelemente sind mit Gardinenringen verbunden und ergeben somit ein bewegliches Ganzes. Das Exponat ist von beiden Seiten betrachtbar und vertikal, frei im Raum montiert.

Ein Store wird zwar täglich bewegt und durchblickt, aber nicht in seiner Körperlichkeit und als Trennung zwischen Innen und Außen wahrgenommen. Die Transparenz der hier abgebildeten Gardine wird aufgehoben. Die Installation „Store" erlaubt dem Betrachter nicht nur die Draufsicht auf zwei Seiten, eine dritte Dimension offenbart sich durch die Fotografie selbst, nämlich durch den ungewöhnlichen Blick unter die Gardine. Das durch die serielle Anordnung entstehende Muster und die bewegliche Montage sollen die Suggestion von etwas Textilhaftem fördern. Die Vielzahl von Abbildungen ein und derselben Gardine wurde gewählt, um eine Zeitlichkeit und die Alltäglichkeit präsent zu machen. Durch die Fotoinstallation „Store" ist eine neue Gardine entstanden, die ihre Präsenz im Raum vertritt. Sie ist nicht mehr transparent, verweist jedoch durch die Fotografie selbst auf die Originalgardine.